Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an events@dpunkt.de

Xcode/LLDB Debugging

Gewiss hat jeder Entwickler bereits in Xcode mit Breakpoints, Watch-Ausdrücken und dem Debuggen der View-Hierarchie Erfahrungen gesammelt. Doch wer sein Programm ausschließlich per IDE debuggt und den Programmablauf per print-Anweisungen nachverfolgt, stößt schnell an die Grenzen der Handhabbarkeit. Tatsächlich werfen sowohl das Betriebssystem mit os_log als auch Xcode mit LLDB und Instruments einige sehr mächtige Werkzeuge in den Ring.

Dieser Vortrag liefert einen vertieften Einblick in die Möglichkeiten der Analyse, des Tracings und des Debuggings unter Xcode und vermittelt übergreifende "best practices" aus jahrzehntelangem Fehlersuchen (und vorher -machen) des Autors.

Vorkenntnisse

Bedienung von Xcode und Kenntnisse der Programmiersprache Swift oder Objective C

Lernziele

* Die Teilnehmer können den Programmfluss ihrer Anwendung durch Log-Informationen nachvollziehen und in Instruments und der Konsole visualisieren.
* Sie können fortgeschrittene Breakpoints benutzen, lernen die Kommandos des LLDB kennen und erweitern diese. Sie verstehen einfache Assembler-Anweisungen.

 

Speaker

 

Andreas Oetjen
Andreas Oetjen entwickelt seit über 25 Jahren Software in diversen Sprachen der C-Familie. Seit 2010 schult er Entwickler für unterschiedliche Firmen die Entwicklung für iPhone-/iPad-Apps, anfangs in Objective C, später dann in Swift. Er ist seit 2017 Apple Certified Trainer für dieses Thema.

heise-MacDev-Newsletter

Sie möchten über die heise MacDev
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden