Nicht jeder mag Marzipan – Wie und warum GoodNotes auf Project Catalyst setzt

Schon lange wurde über das neue Framework von Apple gemunkelt, das macOS und iOS näher aneinanderbringen sollte, bis es im Sommer 2019 überraschend als Project Catalyst veröffentlicht wurde. GoodNotes war eine der ersten größeren iPad-Apps, die offiziell ankündigte, eine Catalyst-Version für den Mac zu veröffentlichen, welche die native Mac-Version vollständig ersetzt.

Gabriel gibt Einblicke, wie das Thema "Catalyst-Apps" beim Team hinter GoodNotes aufgenommen wurde, wie es zu der Entscheidung kam, statt einer nativen Mac-App auf das neue Framework zu setzen, welche Hindernisse, Fragen, und Unsicherheiten dabei im Weg standen und wie die Reaktionen bei den Kunden ausfielen.

Vorkenntnisse

Grundsätzliches Verständnis von Project Catalyst

Lernziele

Folgende Fragen sollen beantwortet werden:

* Ist Catalyst auch für meine App das Richtige?
* Welche Dinge sollte man bei der Entscheidung berücksichtigen?
* Wie kann man so ein Projekt angehen?
* Sollte ich vielleicht eher noch warten?
* Wie reagieren die Nutzer auf Catalyst-Apps?
* Welche Erfahrungen haben andere mit Catalyst gemacht?

 

Speaker

 

Gabriel  Jourdan
Gabriel Jourdan ist im Team hinter der iPad-App GoodNotes für Produkt-Management und Growth verantwortlich. Er ist die öffentliche Stimme hinter GoodNotes und ein begeisterter Nutzer der eigenen App. Noch während seines Master-Studiums in Corporate Management & Economics an der Zeppelin Universität lernte er durch einen Zufall den Gründer von GoodNotes kennen und half, dem damals nur zwei Mann starken Team, das Unternehmen mit aufzubauen. Heute ist GoodNotes eine der weltweit erfolgreichsten iPad-Apps mit Millionen von Nutzern und wird in zahlreichen Apple-Werbespots, im App Store und auf anderen Kanälen hervorgehoben.

Gold-Sponsor

4D

heise-MacDev-Newsletter

Sie möchten über die heise MacDev
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden