Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an events@dpunkt.de

Spaß mit GPS

Die Geräte, die wir täglich mit uns herumtragen, sind vollgestopft mit Sensoren. Zum Beispiel kann das iPhone per GPS herausfinden, wo es sich befindet. Damit lassen sich viele tolle und nützliche Funktionen implementieren. Mit iOS 13 und iOS 14 hat sich einiges geändert. Das Betriebssystem schränkt den Zugriff der Apps auf die GPS-Daten ein, um sicherheitsrelevante Informationen der Nutzer zu schützen. Wir App-Entwickler müssen nun sehr deutlich mitteilen, was wir mit den Daten machen wollen, und können nicht davon ausgehen, dass wir den Zugriff bekommen, den wir erwarten.

In diesem Vortrag bauen wir eine kleine App und schauen uns an, wie der Zugriff auf GPS-Daten in iOS 14 funktioniert.

Vorkenntnisse

Die Besucher sollten in der Lage sein, einfache iOS-Apps mit Swift zu bauen.

Lernziele

Die Besucher sind im Anschluss in der Lage, die verschiedenen Arten des Zugriffs auf die GPS-Daten zu unterscheiden und Entscheidungen für ihre zukünftigen Apps zu treffen. Außerdem werden sie im Anschluss den Pfad des Gerätes auf eine Karte Zeichnen.

 

Speaker

 

Dominik Hauser
Dominik Hauser ist iOS-Entwickler und Autor aus Düsseldorf. In seiner Freizeit baut er lustige kleine Apps und veröffentlicht den Quelltext auf GitHub. Er interessiert sich für Benutzeroberflächen (SwiftUI und User Interfaces in Code) und testgetriebene Entwicklung.

heise-MacDev-Newsletter

Sie möchten über die heise MacDev
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden